Zusatzqualifizierung für Lehrkräfte in Integrationskursen mit Alphabetisierung

Die bislang geltende Ausnahmegenehmigung für den Einsatz von Lehrkräften in Integrationskursen mit Alphabetisierung endet zum 31. März 2019 (s. Trägerrundschreiben 7/18): http://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Downloads/Infothek/Integrationskurse/Kurstraeger/Traegerrundschreiben/2018/traegerrundschreiben-07_20180910.html?nn=10382508

Voraussetzung für die Teilnahme an einem Lehrgang der Zusatzqualifizierung für Lehrkräfte in Integrationskursen mit Alphabetisierung (ZQ Alpha) ist die Zulassung für die Lehrtätigkeit in allgemeinen Integrationskursen.

Voraussetzungen für die finanzielle Förderung des Lehrgangs durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge:

  • Die Förderung der Teilnahme an der ZQ Alpha erfolgt ausschließlich auf der Grundlage eines Bescheides des BAMF mit einer entsprechenden Auflage zur Teilnahme an der ZQ Alpha. Bitte stellen Sie vor der Anmeldung zu einem Lehrgang (ZQ Alpha) beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge einen Antrag auf ergänzende Zulassung als Lehrkraft in Integrationskursen mit Alphabetisierung. Sie erhalten dann einen Bescheid vom Bundesamt, in dem angegeben ist, ob Sie direkt als Lehrkraft in Alphabetisierungskursen zugelassen werden oder eine unverkürzte (80 Unterrichtseinheiten) bzw. verkürzte (40 Unterrichtseinheiten) Zusatzqualifizierung besuchen müssen. Eine erste Einschätzung, welche Zusatzqualifizierung für Sie infrage kommt, können Sie durch die vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge bereitgestellte Matrix vornehmen.

Soweit die Teilnahme einer Lehrkraft ohne Bescheid des Bundesamtes zur erforderlichen ZQ Alpha und/oder ohne Aktivitätsnachweis erfolgt, werden die Kosten der Teilnahme nicht übernommen. Das Bundesamt stellt jedoch auch in diesen Fällen ein Zertifikat aus und lässt die Lehrkraft für den Unterricht in Alphabetisierungskursen zu. Die Lehrgangskosten hat die Lehrkraft in diesem Fall selbst zu tragen.

Bitte beachten sie, dass Kosten für Fahrt, Mittagsverpflegung und bei Bedarf Übernachtung von der Lehrkraft getragen werden müssen. Es erfolgt keine Kostenerstattung durch den Volkshochschulverband Baden-Württemberg.

Zusätzlich zu den Präsenzphasen, die bevorzugt an Wochenenden stattfinden, gibt es auch in den Alphabetisierungslehrgängen Selbstlern- und Eigenaktivitäten. Die Bearbeitungszeit hierfür endet 4 Wochen nach Lehrgangsende.